Schweizer Franken kostet weiter fast einen Euro

Der Franken kostet weiter fast einen Euro. Die Schweizer Währung wurde am Morgen mit rund 0,98 Euro gehandelt. Das sind rund 18 Prozent über dem Niveau der vergangenen Zeit. Gestern hatte die Schweizerische Nationalbank die Märkte mit dem überraschenden Beschluss geschockt, die Koppelung des Franken mit sofortiger Wirkung aufzugeben. Daraufhin war der Frankenkurs sofort in die Höhe geschossen. Bis gestern hatte die Devise gegolten, keinen Eurokurs unter 1,20 Franken zu tolerieren.