Schweizer gegen Deckelung von Managergehältern und Mauterhöhung

Die Schweizer haben nach Trendrechnungen eine Begrenzung von Managergehältern beim höchstens Zwölffachen eines einfachen Arbeiterlohns abgelehnt.

Schweizer gegen Deckelung von Managergehältern und Mauterhöhung
Thomas Burmeister Schweizer gegen Deckelung von Managergehältern und Mauterhöhung

Ebenso stimmten sie bei landesweiten Referenden gegen die von der Regierung gewünschte Erhöhung der Pkw-Maut um 150 Prozent auf umgerechnet 80 Euro. Abgelehnt wurde von den Eidgenossen auch der Vorschlag, Familien einen Steuerabzug zu gewähren, die ihren Nachwuchs zu Hause betreuen und keine Kindertagesstätten in Anspruch nehmen.

Besonders eindeutig dürfte die von den Schweizer Jungsozialisten eingebrachte sogenannte 1:12-Initiative durchfallen, sagte ein Sprecher des Meinungsforschungsinstituts gfs.bern kurz nach Schließung der Stimmlokale im Schweizer Fernsehen. Grundlage der Trendrechnungen waren Wählerbefragungen.