Schweizer Hochseilartist versucht Doppelweltrekord

Der Schweizer Hochseilartist Freddy Nock will heute in den Alpen einen Doppelweltrekord aufstellen und quasi mit verbundenen Augen zwischen zwei mehr als 3500 Meter hohen Bergen auf einem Seil balancieren. Ohne jede Sicherung will er auf einem Seil eine Distanz von 347 Metern und einen Höhenunterschied von 50 Metern zurücklegen. Dabei will er einen Helm tragen, der licht- und blickdicht ist. Der Schweizer möchte damit erneut ins Guinness-Buch der Rekorde kommen - diesmal als der Mann, der den längsten und auch den höchsten Seillauf ohne Sicht absolviert.