Schwere Auseinandersetzungen bei Indio-Protesten in Kolumbien

Bei Indio-Protesten in Kolumbien haben sich Demonstranten schwere Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Im Department Valle del Cauca im Westen des Landes warfen Indios Steine auf die Sicherheitskräfte, die Beamten setzten Schlagstöcke und Tränengas ein. Mindestens 19 Menschen sollen verletzt worden sein. Die Demonstranten forderten bessere Lebensbedingungen und die Anerkennung ihrer traditionellen Landrechte. Auch in anderen Teilen des Landes gingen Indios auf die Straße.