Schwere Tourismuskrise in Ägypten

Die gesunkenen Urlauberzahlen sorgen in der ägyptischen Hotelbranche für Untergangsstimmung. Heute versuchten mehrere entlassene Hotelmitarbeiter im Kairoer Stadtteil Giza mit Gewalt, an ihren alten Arbeitsplatz zurückzukehren. Die Website des staatlichen Fernsehens meldete, die Arbeiter hätten dabei auch mehrere Schüsse auf das Hotel abgegeben. Die seit zweieinhalb Jahren andauernden politischen Unruhen in Ägypten haben zu einem drastischen Einbruch der Zahl der Touristen geführt.