Schwere Überschwemmungen wegen Hurrikan «Matthew» in Haiti

au-Prince (dpa) - Hurrikan «Matthew» hat in Haiti für heftige Überschwemmungen gesorgt. Im Westen des Karibikstaats stehen zahlreiche Straßen unter Wasser, Bäume und Strommasten stürzten um. Tausende Menschen suchten Schutz vor Wind und Regen. In der Hauptstadt Port-au-Prince kam das öffentliche Leben weitgehend zum Erliegen. Schulen und Geschäfte wurden geschlossen. In Haiti kamen nach Angaben lokaler Medien vier Menschen ums Leben. Auch in der benachbarten Dominikanischen Republik wurden laut Zivilschutz vier Menschen getötet.