Schwerer Sturm sorgt in Belgien für Schäden

Ein schwerer Sturm hat in Belgien zum Teil erhebliche Sachschäden angerichtet. Im Osten des Landes wurden Dächer zerstört und Bäume umgelegt, berichteten Polizei und Feuerwehr. Menschen kamen nicht zu Schaden. In Aarschot in Flandern rief der Bürgermeister den Katastrophenzustand aus, nachdem 500 Menschen in drei Eisenbahnzügen durch umgefallene Bäume mehrere Stunden blockiert waren. Ein Meteorologe sagte, die Stürme seien unter anderem durch starke Temperaturunterschiede ausgelöst worden.