Schwerer Wintersturm legt Israel lahm - Tausende eingeschneit

Einer der schwersten Winterstürme in Jerusalem und anderen Höhenlagen hat Israel lahmgelegt. «Wir haben es mit einem Sturm zu tun, wie wir ihn noch nie erlebt haben», sagte Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat und fügte hinzu: «Ein Tsunami». Er forderte die Hilfe des Militärs an. Tausende Autofahrer steckten zum Teil bis zu zehn Stunden auf schneebedeckten Autobahnen rund um Jerusalem fest und mussten von Rettungskräften befreit werden, berichtet die Zeitung «Haaretz». In weiten Teilen Jerusalems fiel der Strom aus.