Schweres Busunglück in Osthessen führt zu Debatte um Leitplanken

Angesichts des schweren Busunglücks in Osthessen mit vier Toten und rund 40 Verletzten hat ein Busverband höhere Leitplanken gefordert. «Die Leitplanken an den deutschen Autobahnen sind generell ausgelegt für Pkw», sagte der Sicherheitsbeauftragte vom RDA Internationalen Bustouristik Verband, Johannes Hübner, der dpa. Der Reisebus war am Dienstag auf der Autobahn 4 zwischen dem Autobahndreieck Kirchheim und der Anschlussstelle Bad Hersfeld mit einem schlingernden Auto zusammengestoßen und etwa 50 Meter eine Böschung hinunter gestürzt.