Schweres Erdbeben erschüttert den Westen von Mexiko

Ein schweres Erdbeben der Stärke 6,5 hat den Westen von Mexiko erschüttert. Das Zentrum des Erdstoßes lag in zehn Kilometer Tiefe im Meer rund 270 Kilometer westlich von Cihuatlan im Bundesstaat Jalisco, wie die Erdbebenwarte mitteilte. Ein Tsunami wurde nach Angaben des US-Tsunamizentrums nicht erwartet. Zunächst lagen keine Berichte über Opfer oder Schäden vor. In der Provinzhauptstadt Guadalajara wurden einige Gebäude evakuiert.