Schweres Erdbeben im Grenzgebiet zwischen Guatemala und Mexiko

Stadt (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat die Grenzregion zwischen Guatemala und Mexiko erschüttert. Das Zentrum des Bebens der Stärke 6,5 lag rund 20 Kilometer westlich der guatemaltekischen Stadt Coatepeque nahe der Pazifikküste. Das teilte die US-Erdbebenwarte mit. In Guatemala sei ein Stück Straße weggerutscht, berichtete die Zeitung «Prensa Libre» unter Berufung auf Rettungskräfte. In der Ortschaft La Emboscada seien vier Häuser eingestürzt. Auch aus anderen Gemeinden wurden demnach Schäden an Gebäuden gemeldet. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor.