Schweres Erdbeben vor der Küste Chiles: Stärke 7,9

Vor der Küste Chiles hat sich ein schweres Erdbeben ereignet. Das nationale seismologische Institut gab die Stärke mit 7,9 an. Die US-Erdbebenwarte USGS berichtete sogar von einer Stärke von rund 8,3. Das Pazifik-Zentrum für Tsunamiwarnungen sprach eine Tsunamiwarnung aus. Das Beben ereignete sich dem USGS zufolge 55 Kilometer vor der Küste in Höhe der Stadt Illapel, die knapp 280 Kilometer nördlich der Hauptstadt Santiago liegt. Über Opfer ist noch nichts bekannt. Der in der Hafenstadt Valparaíso sitzende chilenische Kongress wurde nach Medienberichten evakuiert.