Schwerste Kältewelle seit Jahren in den USA

Weite Teile der USA rüsten sich für die schwerste Kältewelle seit Jahren. Am stärksten betroffen sind North Dakota und weitere Staaten im Mittleren Westen. Dort sagten Meteorologen nächtliche Tiefsttemperaturen von bis zu minus 34 Grad voraus - bei Windböen könne die gefühlte Temperatur auf minus 45 Grad sinken. Meteorologen warnen die Menschen vor den Gefahren einer Unterkühlung bei längerem Aufenthalt im Freien. Nach Medienangaben kamen bisher mindestens 13 Menschen ums Leben - die meisten durch Verkehrsunfälle.