Schwesig pocht auf Gesetz für Lohngleichheit - Merkel: Schaffen das

Im Koalitionsstreit über mehr Lohngleichheit pocht Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig auf grünes Licht für ihren Gesetzentwurf noch in dieser Legislaturperiode. Bei einer Festveranstaltung mit Kanzlerin Angela Merkel zum 30-jährigen Bestehen des Bundesfrauenministeriums sagte Schwesig, ein solches Gesetz für mehr Transparenz bei den Gehältern von Männern und Frauen sei «wichtig für eine zufriedene, moderne Arbeitswelt». Merkel sagte: sie kenne den Koalitionsvertrag und sie hoffe, man schaffe auch das noch.