Schwester von britischer IS-Geisel wendet sich an Entführer

Die Schwester eines von der Terrormiliz Islamischer Staat gefangen gehaltenen Briten hat die Entführer angefleht, den Kontakt mit ihrer Familie wieder aufzunehmen. Der Journalist war in den vergangenen Wochen in Propaganda-Videos der Gruppe zu sehen, mit dem Tod bedroht wurde er darin nicht. Seine Schwester teilte in einem Statement mit, es sei für die Familie «frustrierend», dass der Kontakt abgebrochen sei. Bisher habe die Terrorgruppe mit ihnen kommuniziert, dann aber die Verbindung gekappt. Der IS hat bereits zwei britische und zwei US-Geiseln getötet.