Schwierige Tarifrunde für Beschäftigte der Länder beginnt

In Berlin beginnt heute die Tarifrunde für die rund eine Million Arbeitnehmer im öffentlichen Dienst der Länder. Die Gewerkschaften - Verdi und der Beamtenbund dbb - gehen von schwierigen Verhandlungen aus. Sie verlangen 5,5 Prozent oder mindestens 175 Euro mehr Einkommen. Zudem solle der Abschluss auch auf die Beamten der Länder übertragen werden. Die Länder-Arbeitgeber machten bereits deutlich, dass sie die Forderungen für unrealistisch halten.