Süd- und Nordkorea wollen wieder Familientreffen ermöglichen

Nach den heftigen Spannungen im Frühjahr gehen Süd- und Nordkorea weiter aufeinander zu. Das kommunistische Regime in Pjöngjang erklärte sich bereit, zum nationalen Erntedankfest im September auf seinem Gebiet wieder direkte Kontakte zwischen Angehörigen koreanischer Familien zuzulassen. Wie vom Süden vorgeschlagen, könnten am Freitag Verhandlungen über Details stattfinden, berichteten staatliche Medien. Die bisher letzte Runde von kurzen Begegnungen zwischen getrennten Familien hatte es 2010 gegeben.