«Süddeutsche»: Neue Regeln für Diagnose des Hirntods

Die Regeln für die Feststellung des Hirntods werden strenger. Das berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Demnach genehmigte das Gesundheitsministerium vor kurzem neue Richtlinien. Damit werden die Anforderungen an Ärzte, die den Hirntod feststellen dürfen, erheblich strenger. Einer der beiden Mediziner, die dafür erforderlich sind, muss künftig ein Facharzt für Neurologie oder Neurochirurgie sein. Die alte Richtlinie hatte lediglich «mehrjährige Erfahrung» in dem Bereich verlangt.