Südkoreanerin Lee verbessert erneut Weltrekord

Die Südkoreanerin Lee Sang-Hwa hat am Samstag beim Eisschnelllauf-Weltcup in Salt Lake City zum dritten Mal innerhalb von nur einer Woche den Weltrekord über 500 Meter verbessert. In 36,36 Sekunden drückte sie ihre erst am Vortag aufgestellte Bestmarke nochmals um 0,21 Sekunden. Platz zwei ging an Heather Richardson aus den USA, Dritte wurde die Russin Olga Fatkulina.