Südkoreas Premierminister bietet Rücktritt an

Angesichts von Korruptionsvorwürfen hat Südkoreas Ministerpräsident Lee Wan Koo seinen Rücktritt angeboten. Lee habe Präsidentin Park Geun Hye, die Südamerika besucht, von seiner Absicht informiert, teilte eine Sprecherin des Präsidentenamts in Seoul mit. Der frühere Fraktionschef der Regierungspartei steht im Verdacht, Schmiergelder von einem Unternehmer angenommen zu haben. Lee ist erst seit Februar im Amt. Er bestreitet die Vorwürfe. Park muss dem Rücktritt noch zustimmen.