Südsudan verhängt Ausnahmezustand über zwei Bundesstaaten

Der Präsident des Südsudan, Salva Kiir, hat den Ausnahmezustand über die Bundesstaaten Unity und Jonglei verhängt. Das berichtete unter anderem der US-Nachrichtensender CNN und die Regierung des Südsudan im Kurznachrichtendienst Twitter. Dort kämpfen Regierungstruppen mit Rebellen. Der Korrespondent des arabischen Nachrichtensenders Al-Dschasira erklärte, die Regierung schicke mehrere Tausend Soldaten nach Bor, um die Hauptstadt des Bundesstaates Jonglei wieder von den Rebellen zurückzuerobern.