Sechs Marinesoldaten wegen Meuterei vor Gericht

Wegen Meuterei müssen sich heute sechs Marinesoldaten vor dem Amtsgericht Rostock verantworten. Nach Mitteilung des Gerichts sollen die Soldaten im Alter von 22 bis 27 Jahren die Tat auf dem Schnellboot «Hermelin» bereits gestanden haben. Es ist deshalb mit einer kurzen Prozessdauer zu rechnen. Laut Anklage sollen die Männer im Februar dieses Jahres während eines Auslandseinsatzes im Hafen von Beirut einen Bootsmann an einen Tisch gefesselt haben. Anschließend hätten sie ihm unter anderem «Hier wohnen die Mongos» auf den Unterschenkel geschrieben.