Seehofer bei Orban - scharfe Kritik aus der SPD

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) ist zu seinem umstrittenen Gespräch mit dem ungarischen Premier Viktor Orban zusammengekommen. Ein Hauptthema bei dem Treffen in Budapest sollte nach bayerischen Angaben die Flüchtlingskrise sein.

Seehofer bei Orban - scharfe Kritik aus der SPD
Peter Kneffel Seehofer bei Orban - scharfe Kritik aus der SPD

Orban steht wegen seiner Flüchtlingspolitik seit Monaten in der Kritik. Er ist einer der entscheidenden Gegenspieler von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Suche nach einer europäischen Lösung und einer gleichmäßigeren Verteilung von Flüchtlingen innerhalb der EU.

Die SPD-Spitze kritisierte Seehofers Reise und deren Zeitpunkt - kurz vor einem entscheidenden EU-Gipfel zur Lösung der Krise - mit scharfen Worten. Bundesjustizminister Heiko Maas sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: «Niemand sollte eine europäische Einigung hintertreiben.» SPD-Chef Sigmar Gabriel sagte der «Bild»-Zeitung (Samstag): «Ich halte es für verantwortungslos, der Kanzlerin kurz vor dem entscheidenden Gipfel derartig in den Rücken zu fallen.»