Seehofer fordert fairen Umgang mit Orban

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat einen fairen Umgang mit dem umstrittenen ungarischen Regierungschef Viktor Orban verlangt. «Wir sollten ihn nicht verteufeln», sagte der CSU-Chef dem «Donaukurier». «Nicht alles, was er sagt, ist richtig. Aber es wäre falsch, mit pauschalen Vorurteilen über ihn herzufallen.» Orban ist wegen seiner restriktiven Flüchtlingspolitik seit Wochen in der Kritik. Gleichzeitig verteidigte Seehofer die Einladung Orbans zur Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion kommende Woche in Kloster Banz. Ihm gehe es darum, mit Orban zu sprechen.