Seehofer kritisiert ARD und ZDF

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat die Berichterstattung von ARD und ZDF pauschal kritisiert. Es gebe ein Problem bei den Medien, vor allem bei den öffentlich-rechtlichen, sagte der CSU-Vorsitzende in einem Interview des Nachrichtenmagazins «Der Spiegel»: «Überspitzt gesagt: Wenn die nicht Livesendungen hätten, dann hätten sie wenige der Lebenswirklichkeit entsprechende Programminhalte.» Der Deutsche Journalisten-Verband warf dem Ministerpräsidenten vor, seriöse Journalisten zu diffamieren.