Seehofer muss aus gesundheitlichen Gründen bei Staatsempfang passen

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer hat den Staatsempfang bei den Bayreuther Festspielen aus gesundheitlichen Gründen absagen müssen. «Es ging ihm nicht so gut. Deshalb konnte er nicht an dem Empfang teilnehmen», teilte eine Sprecherin der Bayerischen Staatskanzlei in München mit. Wie auch Kanzlerin Angela Merkel hatte Seehofer gestern bei den Richard-Wagner-Festspielen die Neuinszenierung der etwa vierstündigen Oper «Tristan und Isolde» verfolgt. Beim anschließenden Staatsempfang musste er passen.