Seehofer stellt Merkel neues Ultimatum zur Flüchtlingspolitik

Bayerns Ministerpräsident Seehofer setzt Kanzlerin Merkel mit einem neuen Ultimatum für einen Kurswechsel in der Flüchtlingspolitik unter Druck. Zudem verlangte der CSU-Chef, dass sie angesichts des ungebremsten Zustroms persönlich auf Österreich einwirkt. Bis zum kommenden Sonntag will er noch abwarten, ob die bayerischen Forderungen in Berlin Gehör finden. Österreich kritisierte er scharf: «So kann und darf man nicht miteinander umgehen.»