Seehofer sucht nach Flüchtlingsstreit Schulterschluss mit Merkel

Der Streit ist vorerst befriedet: Nach langen Querelen in der Union kann Kanzlerin Angela Merkel jetzt mit Rückhalt von CDU und CSU die Bewältigung der Flüchtlingskrise in Angriff nehmen. CSU-Chef Horst Seehofer entschärfte mit einer versöhnlichen Rede auf dem CDU-Parteitag heute in Karlsruhe vorerst das Zerwürfnis mit der CDU über ein Limit für die Flüchtlingszahl. Allerdings rückte er nicht von der Forderung nach einer Obergrenze ab. Die Kanzlerin sagte nach dem Kongress, sie konzentriere sich auf die Gemeinsamkeiten mit der CSU.