Seehofer weist SPD-Kritik an Transitzonen zurück

CSU-Chef Horst Seehofer hat die SPD-Kritik an den von der Union angestrebten Transitzonen für Flüchtlinge als ungerechtfertigt und realitätsfern zurückgewiesen. Die Transitzentren seien eine Maßnahme, die eine EU-Richtlinie ausdrücklich als Möglichkeit vorsehe, sagte der bayerische Ministerpräsident. Die SPD werde ja wohl nicht behaupten wollen, dass die EU «Unsinn» beschlossen habe. Die Union werde jetzt in aller Ruhe weiter an dem Konzept arbeiten und dann bei der SPD dafür werben.