Seehundstationen ziehen positive Jahresbilanz 2015

Nahrhafte Milch und kiloweise Hering: Knapp 300 Jungtiere konnten sich 2015 in den beiden Seehundstationen an deutschen Nordseeküste ordentlich Fett anfuttern. Die Stationen zogen eine positive Bilanz. In Friedrichskoog seien 184 von den Muttertieren verlassene Seehundjunge vor dem Hungertod gerettet worden, sagte Stationsleiterin Tanja Rosenberger: «Wir konnten über 90 Prozent der als „Heuler“ eingelieferten Tiere erfolgreich aufziehen. Es war ein sehr gutes und erfolgreiches Jahr.»