Seelenstrip: Laura Veirs veröffentlicht neues Album

Die US-Songwriterin Laura Veirs (39) bringt ein neues Album heraus. «Warp and Weft» (Bella Union/PIAS/Cooperative) soll Mitte August erscheinen. In dem Werk verarbeitet die Sängerin persönliche Erfahrungen - vor allem ihre Schwangerschaft.

Seelenstrip: Laura Veirs veröffentlicht neues Album

Die Sängerin nahm «Warp and Weft» Anfang des Jahres in Portland auf - zu einer Zeit, als sie im achten Monat schwanger war. Die bevorstehende Geburt ihres zweiten Kindes beeinflusste sie musikalisch. «Mich verfolgt der Gedanke, dass meinen Kindern etwas Schreckliches passieren könnte. Aber genau diese Angst treibt mich so an, den Moment festzuhalten», sagte sie laut Mitteilung ihrer Plattenfirma.

Und so verarbeitet sie ihre Empfindungen in ihrem neuen Werk: «Mein Album drückt diese extremen Gegensätze aus: tiefe, schmerzliche und gleichzeitig intensive, mitreißende Liebe.»

Laura Veirs veröffentlicht mit «Warp and Weft» ihr neuntes Album. Es entstand in enger Zusammenarbeit mit ihrem Produzenten Tucker Marine - der gleichzeitig ihr Ehemann ist. Auch Gastmusiker wie Jim James, Neko Case oder KD Lang sind zu hören.

Einen Vorgeschmack auf «Warp and Weft» gibt die Songwriterin aus Portland mit dem «Sun Song». Bereits aus den wenigen Liedzeilen lässt sich herauslesen, wie viel Persönliches in ihrem Album steckt. «Catch all the light, I fight to death, I swear /As all the other mothers would remember», heißt es dort.

Die enge Verknüpfung ihrer Musik mit ihrem Privatleben ist typisch für die Sängerin. Ihr letztes Album nahm sie im Jahr 2011 auf: eine Platte mit Kinderliedern für ihr erstes Kind, entstanden in ihrem Wohnzimmer.