Segelschulschiff «Gorch Fock» wegen Rechtsrock in Schlagzeilen

Neuer Wirbel um das Segelschulschiff «Gorch Fock»: Crewmitglieder sollen einem NDR-Bericht zufolge auf dem Schiff Rechtsrock gehört haben.

Segelschulschiff «Gorch Fock» wegen Rechtsrock in Schlagzeilen
Carsten Rehder Segelschulschiff «Gorch Fock» wegen Rechtsrock in Schlagzeilen

Nach Angaben eines Marinesprechers in Rostock ermittelt der Kommandant der «Gorch Fock» zu dem Vorfall. Die Musik soll von der Band «Kategorie C» stammen. «Die Texte sind voller nationaler Chauvinismen», sagte der Leiter des Regionalzentrums für demokratische Kultur Westmecklenburg, Daniel Trepsdorf, am Donnerstag in Ludwigslust über die Band.

Trepsdorf sagte weiter, auch wenn «Kategorie C» nicht verboten sei, so müssten sich Offiziere und Soldaten der «Gorch Fock» doch stets bewusst sein, dass sie Bürgerinnen und Bürger in Uniform seien. Eine «rote Linie» müsse klar gezogen werden. Die Marine könne beispielsweise von ihrem Hausrecht Gebrauch machen und in der Hausordnung regeln, dass antidemokratische, rassistische und menschenverachtende Subkulturen nicht gestattet sind.