Selbstanzeige bei Steuerbetrug auf Prüfstand

Bei der von Bund und Ländern diskutierten Reform der strafbefreienden Selbstanzeige von Steuerbetrügern zeichnet sich keine rasche Lösung ab. Vertreter von SPD und Grünen pochen in den Beratungen einer Bund-Länder-Arbeitsgruppe in Berlin auf höhere Hürden und schärfere Vorgaben. Die Union ließ in den Gesprächen dagegen Veränderungen offen. Die umstrittene Strafbefreiung per Selbstanzeige steht auf dem Prüfstand. Auslöser war auch die Steueraffäre um Bayern-München-Präsident Uli Hoeneß. Eine Abschaffung der Selbstanzeige ist derzeit aber kein Thema.