Selbstmordanschlag in Kabul: Opfer doch Deutscher

Bei einem Selbstmordanschlag in einer Schule in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur doch ein deutscher Staatsangehöriger getötet worden. Das Auswärtige Amt wollte das zunächst allerdings weder bestätigen noch dementieren. Das Einsatzführungskommando der Bundeswehr und die afghanische Polizei hatten zuvor erklärt, es handele sich nicht um einen Deutschen. Nach Angaben der afghanischen Polizei hatte sich ein Jugendlicher in der Aula einer Schule in die Luft gesprengt. 20 Menschen seien verletzt worden.