Selbstmordanschlag in Medina - zweitheiligste Stätte des Islam

Vor der Prophetenmoschee in Medina in Saudi-Arabien, der nach Mekka zweitheiligsten Stätte des Islam, ist ein Selbstmordanschlag verübt worden. Ob es außer dem Attentäter Tote oder Verletzte bei der Explosion gab, ist bislang unklar. Im Fernsehen waren Feuer und schwarzer Rauch auf einem Parkplatz zu sehen. Niemand bekannte sich zunächst zu der Tat. Fast zeitgleich gab es auch im Osten Saudi-Arabiens einen Selbstmordanschlag. Dort starb nur der Attentäter.