Selbstmordanschlag von Istanbul: Alle zehn Todesopfer sind Deutsche

Alle zehn Todesopfer des Terroranschlags von Istanbul sind Deutsche. Noch sieben weitere Bundesbürger sind in Krankenhäusern in Istanbul, fünf von ihnen auf der Intensivstation. Das teilte das Auswärtige Amt mit. Außerdem gebe es drei Leichtverletzte. Bislang lägen keine Hinweise darauf vor, dass der Anschlag gezielt gegen Deutsche gerichtet war, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Istanbul. Der syrische Selbstmordattentäter war einem türkischen Medienbericht zufolge wenige Tage vor dem Anschlag als Flüchtling registriert worden.