Seltener Goldschakal bei Greifswald entdeckt

 Ein vermeintlicher Wolf bei Greifswald hat sich als ein viel seltener Goldschakal entpuppt. Verschiedene Spezialisten hätten Bilder von dem Tier ausgewertet und seien sich sicher, sagte Kristin Zscheile vom Landesamt für Umwelt, Natur und Geologie (LUNG).

Seltener Goldschakal bei Greifswald entdeckt
Universitäts- Und Hansestadt Gr Seltener Goldschakal bei Greifswald entdeckt

Sie bestätigte einen Bericht der «Ostsee-Zeitung» vom Wochenende. Das Tier war vor acht Wochen im Greifswalder Stadtwald in eine Fotofalle getappt, die ein Stadtförster installiert hatte.

Goldschakale stammen ursprünglich aus Afrika und Asien und sind in Europa vorrangig in Rumänien, Bulgarien, Kroatien und Serbien beheimatet. Erste Populationsnachweise gebe es auch in Ungarn und Österreich, sagte Zscheile.

So gibt es Berichte, dass um die Wälder von Budapest bereits hunderte Tiere lebten. Einzeltiere finden aber immer wieder mal den Weg nach Norden und Westen.