Sender-Prognose: Brexit-Lager gewinnt Referendum

Das Brexit-Lager hat nach Berechnungen der Fernsehsender BBC und Sky News das EU-Referendum in Großbritannien gewonnen. Damit steht das Vereinigte Königreich vor einem Austritt aus der Europäischen Union.

Sender-Prognose: Brexit-Lager gewinnt Referendum
Michael Kappeler Sender-Prognose: Brexit-Lager gewinnt Referendum

Entsetzen in Europa: Die Briten haben in einem weltweit beachteten Referendum der Europäischen Union die Kalte Schulter gezeigt und mehrheitlich wohl für den Austritt aus dem Bündnis votiert. Nach Auszählung von mehr als 320 der 382 Wahlbezirke am Freitagmorgen stimmten 51,6 Prozent der Wähler für das Verlassen der Gemeinschaft, 48,4 für den Verbleib. Die Fernsehsender BBC und Sky News sehen damit die Brexit-Kampagne um den früheren Londoner Bürgermeister Boris Johnson als Sieger.

Zunächst war völlig unklar, was dieses Abstimmungsergebnis für die politische und wirtschaftliche Zukunft Großbritanniens und der Europäischen Union bedeuten würde. Befürchtet wird eine Regierungskrise in Großbritannien. Das britische Pfund stürzte bereits am Morgen auf ein Rekordtief. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 72 Prozent.

Premierminister David Cameron dürfte noch am Vormittag vor seinem Amtssitz Downing Street 10 eine Erklärung abgeben. Er hatte das Referendum bereits 2013 vorgeschlagen - vor allem mit dem innenpolitischen Kalkül, EU-Kritiker in den eigenen Reihen ruhigzustellen.

Die Aussicht auf einen Brexit drückte das britische Pfund auf den tiefsten Stand seit mehr als 30 Jahren. Am frühen Freitagmorgen fiel die britische Währung erstmals seit 1985 unter die Marke von 1,35 US-Dollar. In den ersten Handelsstunden des Tages hatte das Pfund wegen der Hoffnung auf einen Verbleib in der Europäischen Union zeitweise noch etwas mehr als 1,50 Dollar gekostet.