15 Mers-Tote in Südkorea - weitere Neuinfektionen

 In Südkorea gibt es weiterhin etliche neue Mers-Fälle. Südkoreas Gesundheitsministerium meldete sieben Neuinfektionen. Ein weiterer Mann erlag der Atemwegserkrankung. Er ist der 15. Mers-Tote. Die meisten der neu diagnostizierten Kranken steckten sich in dem Krankenhaus in Seoul an, das bisher die größte Zahl von Mers-Infizierten gemeldet hat. Das Samsung Medical Center will den Betrieb teilweise einstellen. Unterdessen gab die Slowakei in ihrem ersten Mers-Verdachtsfall eine vorläufige Entwarnung.