Südkorea meldet fünften Mers-Toten

Der aktuelle Mers-Ausbruch in Südkorea hat ein fünftes Todesopfer gefordert. Außerdem meldete das Gesundheitsministerium 14 weitere Fälle der gefährlichen Atemwegserkrankung.

Südkorea meldet fünften Mers-Toten
Alex Hofford Südkorea meldet fünften Mers-Toten

Von ihnen hätten sich zehn im selben Krankenhaus in Seoul infiziert. Die Zahl der Mers-Patienten stieg damit auf 64. Ein 75-Jähriger sei am Samstag gestorben. Bei ihm sei das Mers-Virus nach seinem Tod nachgewiesen worden.

Das Virus war in Südkorea erstmals im Mai bei einem Mann nachgewiesen worden, der von einer Nahost-Reise zurückgekehrt war. Es gehört zu den Coronaviren, zu denen viele Erkältungsviren und auch der Sars-Erreger zählen.