Separatisten kündigen in der Ostukraine Abzug schwerer Waffen an

Die prorussischen Separatisten im Kriegsgebiet Ostukraine haben den Abzug schwerer Waffen von der Frontlinie angekündigt. In Abstimmung mit der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa würden Waffen mit einem Kaliber auch von weniger als 100 Millimetern mindestens drei Kilometer von der Front abgezogen. Der Prozess solle noch heute abgeschlossen werden. Es hatte internationale Kritik an immer neuen Gewaltexzessen gegeben.