Separatisten machen Propaganda mit Linke-Abgeordneten

Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine haben einen Besuch von zwei Bundestagsabgeordneten der Linken für ihre Propaganda genutzt.

Separatisten machen Propaganda mit Linke-Abgeordneten
Bodo Marks Separatisten machen Propaganda mit Linke-Abgeordneten

Auf ihrer Internetseite «Novorossia.su» veröffentlichten sie ein Foto des Separatistenführers Alexander Sachartschenko mit den Außen- und Europapolitikern Wolfgang Gehrcke und Andrej Hunko.

Die beiden waren vergangene Woche in die Region gereist, um 28 Tonnen Medikamente für Kinderkrankenhäuser in Donezk, Gorlowka und Lugansk zu übergeben. Dafür hatten sie bis zur Abreise 74 000 Euro Spenden gesammelt. Die von prorussischen Kräften kontrollierte Region leidet unter einer Wirtschaftsblockade der ukrainischen Regierung.

Die Separatisten bezeichneten die Linken auf ihrer Internetseite als EU-Repräsentanten. «Seit Beginn der Kampfhandlungen ist das die erste humanitäre Mission unter Beteiligung von Vertretern der Europäischen Union», erklärte Jakow Samuschija, stellvertretender Vorsitzender der Landsmannschaft Donbass.