Separatisten und Militär planen Waffenruhe in Ostukraine

Die Konfliktparteien im Osten der Ukraine wollen heute einen neuen Anlauf für eine Feuerpause starten. Die Waffen in den von den prorussischen Separatisten kontrollierten Gebieten Donezk und Luhansk sollen schweigen. Darauf hatten sich Vertreter der Aufständischen und der prowestlichen Regierung in Kiew vergangen Mittwoch geeinigt. Der Mitte Februar in Minsk vereinbarte Friedensplan sieht neben einer Feuerpause auch den Abzug von schwerem Kriegsgerät von der Front vor. Beobachter beklagen, dass der Plan bislang kaum umgesetzt worden sei.