Separatisten warnen Kiew vor Bruch von Waffenruhe

Die prorussischen Separatisten in der Ostukraine haben die Militärführung in Kiew vor einem Bruch der geplanten Waffenruhe im Kriegsgebiet gewarnt. Wenn die Vereinbarungen nicht eingehalten würden, werde weiter gekämpft, drohte Separatistenführer Eduard Bassurin am Samstag in Donezk.

Nach einem in der weißrussischen Hauptstadt Minsk getroffenen Abkommen sollen von Mitternacht an diesem Samstag an die Waffen schweigen. Bei dem Verkehrsknotenpunkt Debalzewo nordöstlich von Donezk hätten die Kämpfe zugenommen, sagte Bassurin der Agentur Interfax zufolge. Dort sollen Tausende ukrainische Soldaten eingekesselt sein. Kiew dementiert dies.