Serbische Extremisten attackieren Wahllokale im Kosovo

Gewalttätige serbische Extremisten haben die Kommunalwahl im Kosovo gestört und damit die gesamte Abstimmung in Frage gestellt. Wie die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa mitteilte, stürmte eine Gruppe maskierter Männer gestern mehr als ein Dutzend Wahllokale im Norden der geteilten Stadt Mitrovica. Sie zerstörten Wahlurnen, attackierten OSZE-Mitarbeiter und warfen Tränengas. In einem Wahllokal wurde ein Sprengsatz gefunden. Die OSZE, die die Abstimmung mitorganisierte, musste eine frühere Schließung der Wahllokale im Norden veranlassen.