Serie von Sturmfluten erwartet - Stärkste Böen wohl morgen

Das Orkantief «Xaver» wird nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes voraussichtlich in Schleswig-Holstein am stärksten wüten. Morgen Nachmittag sei an der Nordseeküste mit Böen der Stärke 12 zu rechnen und im Binnenland mit Stärke 11, sagte der Meteorologe Rüdiger Hartig der dpa. In der Nacht zum Freitag werde es so weitergehen. An der Nordsee sind nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes extrem starke Böen von mehr als 140 Kilometern in der Stunde möglich. Der Norden muss sich außerdem gleich auf eine Folge von schweren Sturmfluten einstellen.