Sexueller Missbrauch: Dreieinhalb Jahre Haft für Ex-Schulleiter

Der Ex-Direktor einer Förderschule in der Ruhrgebietsstadt Marl ist vom Essener Landgericht wegen sexuellen Missbrauchs eines früheren Schülers zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Die Richter bestraften den 75-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs einer widerstandsunfähigen Person. Sie gehen davon aus, dass der Ex-Schüler aufgrund einer geistigen Behinderung nicht in der Lage war, sich gegen den Übergriff zur Wehr zu setzen. Der Angeklagte hatte dagegen bis zuletzt beteuert, alles sei einvernehmlich geschehen.