Sieben Tote bei Flugzeug-Absturz in Dominikanischer Republik

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs in der Dominikanischen Republik sind alle sieben Insassen ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte kurz nach dem Start auf einen Golfplatz in der Nähe des beliebten Badeorts Punta Cana im Osten des Karibikstaates, wie eine lokale Zeitung berichtete. An Bord seien sechs ausländische Touristen und der dominikanische Pilot gewesen. Offenbar habe dieser eine Notlandung versucht. Unter den Opfern sind laut einem Bericht der Zeitung «El Mundo» aus Madrid zwei Spanier. Die Ursache des Unglücks ist unklar.