Siege für Bamberg und Bayern - MBC gewinnt im Kellerduell

Die Brose Baskets Bamberg und der FC Bayern München haben ihre Pflichtaufgaben in der Basketball-Bundesliga souverän gelöst. Meister Bamberg gewann sein Gastspiel bei den Telekom Baskets Bonn klar mit 85:65 (45:36) und führt die Tabelle nach dem 19. Erfolg in Serie weiter deutlich an.

Siege für Bamberg und Bayern - MBC gewinnt im Kellerduell
Nicolas Armer Siege für Bamberg und Bayern - MBC gewinnt im Kellerduell

Bester Werfer der Oberfranken war Lucca Staiger mit 19 Punkten. Auch Verfolger Bayern hatte beim deutlichen 113:80 (59:40)-Heimerfolg gegen Phoenix Hagen keine Probleme. Auf Seiten der Münchner waren John Bryant und Bryce Taylor mit je 20 Zählern am erfolgreichsten.

Gleichauf mit dem FC Bayern sind nach wie vor die EWE Baskets Oldenburg, die im Heimspiel gegen die Gießen 46ers mühevoll mit 76:75 (43:32) gewannen. Rickey Paulding sicherte den Erfolg mit einem Freiwurf drei Sekunden vor dem Ende. Ein wichtiger Sieg im Abstiegskampf gelang dem Mitteldeutschen BC. Das Team aus Weißenfels durfte nach einer hochspannenden Partie bei Konkurrent Walter Tigers Tübingen beim 76:75 (49:32) jubeln. Den Siegeswurf für die Gäste verwandelte TaShawn Thomas in letzter Sekunde.

Auch die BG Göttingen verbuchte einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Der Tabellen-16. setzte sich bei den Eisbären Bremerhaven mit 90:81 (37:44) durch und zog damit nach Punkten mit dem Nordrivalen gleich. Bester Werfer des Spiels war Göttingens Harper Kamp mit 23 Punkten. Bremerhaven führte nach dem ersten Viertel noch mit 29:13, brach danach aber völlig ein.