Siem Dritter bei China Open - Premierensieg für Li

Golfprofi Marcel Siem hat die China Open auf einem hervorragenden dritten Platz beendet. Der 35-jährige Ratinger spielte in Peking eine fehlerfreie 66er Schlussrunde und verpasste mit einem Gesamtergebnis von 270 Schlägen seinen fünften Erfolg auf der European Tour nur knapp.

Siem Dritter bei China Open - Premierensieg für Li
Rolf Vennenbernd Siem Dritter bei China Open - Premierensieg für Li

Den Sieg im Topwin Golf & Country Club sicherte sich Haotong Li (266) aus China vor dem Chilenen Felipe Aguilar (269). Für den 20-jährigen Li, die Nummer 237 der Weltrangliste, war es der erste Triumph auf der Europa-Tour.

Siem präsentierte sich nach einer für ihn bisher enttäuschenden Saison bei dem mit 2,73 Millionen Euro dotierten Turnier in der Nähe der Chinesischen Mauer in starker Form. Der Rheinländer machte am Finaltag auf dem Par-72-Kurs keine Fehler und konnte sechs Birdies auf der Scorekarte notieren. Der Düsseldorfer Maximilian Kieffer fiel nach einer 72er Runde mit 281 Schlägen auf den 48. Platz zurück.

Mit dem dritten Platz sammelte Siem auch wertvolle Punkte im Kampf um das zweite Olympia-Ticket. Neben Deutschlands Golfstar Martin Kaymer wollen auch Siem, Kieffer und der auf der US-PGA-Tour spielende Alex Cejka in Rio de Janeiro abschlagen. Cejka scheiterte an diesem Wochenende beim Turnier in New Orleans allerdings am Cut. Stichtag für die Nominierung ist der 11. Juli.